Bachelor
Ergänzungsfach Film Studies

Kurzinfo zum Ergänzungsfach

ZulassungsbeschränktRegelstudienzeitStudienstart
nein6 Semester
12 Semester (Teilzeit)
Wintersemester

Zulassungsverfahren

Der Studiengang ist zulassungsfrei, Du kannst dich ohne Bewerbung direkt einschreiben.

Das Ergänzungsfach ist nur in Verbindung mit einem Kernfach im Studienmodell B und D der Philosophischen Fakultät wählbar!

Einschreibungsfrist

29.07. – 30.08.

Abschluss

Bachelor of Arts

Weitere Informationen zum Studiengang

Unterrichtssprache

Deutsch

Das Ergänzungsfach

Im Ergänzungsfach Film Studies lernst du die Geschichte, Ästhetik und Theorien des Films nah am Material kennen. Wir schauen in Seminaren Filme und Filmausschnitte und analysieren diese. Dabei lernst du ein großes Spektrum an populären Filmen, internationalen Genres und experimentellen Kunstfilmen kennen – vom Arthousekino bis zum Blockbuster. Neben klassischem Spiel- und Dokumentarfilm behandeln wir auch filmische Medien wie Videos auf Plattformen und Film in Sozialen Medien. Wir fragen, wie Filme aufgebaut sind, was sie erzählen, wie sie wirken und wie sich ihre Ästhetiken entwickelt haben.

5 Gründe für Film Studies in Siegen

✓ lernen, wie Film funktioniert

✓ Praxis in der studentischen Filmwerkstatt

✓ Filme nicht nur analysieren, sondern auch selbst welche produzieren

✓ Methoden und Forschungsfelder der Filmwissenschaft

✓ Theorie und Analyse nah am Material

Berufsperspektiven

Das Ergänzungsfach Film Studies ergänzt dein Kernfach ideal, wenn du das Handwerkszeug erlernen möchtest, um filmische Medien analysieren, kritisieren und gestalten zu können. Damit kannst Du in der Film- und Fernsehbranche arbeiten, aber auch im Bereich Social Media, bei Filmförderungen, für Stiftungen, im Filmjournalismus, Filmarchive, in Wissenschaft und Bildung (mit Masterabschluss).

Das sagt Katharina Würden-Templin über ihren Studiengang:

„Hurra, ich studiere Film!“

Weiterlesen

Was macht eine gute Geschichte aus und wie erzählt man sie so, dass das Publikum neugierig dranbleibt? Seit einer beruflichen Fortbildung zu diesem Thema beschäftigt mich diese Frage. Fröhlich las ich Bücher übers Drehbuchschreiben, versuchte, die Stationen der Heldenreise in Filmen zu entdecken und teilte just for fun Geschichten in drei Akte ein.
Doch mit der Zeit merkte ich, dass mein Wissensdurst zu groß war und dass diese Spielereien ihn nicht zu löschen vermochten. Könnte ein Studium das schaffen? Bei der „Offenen Uni“ am Unteren Schloss in Siegen ließ ich mich zu Fächerkombinationen beraten und das Lehrangebot des Medienwissenschaftlichen Seminars begeisterte mich sofort. Genau das wollte ich lernen!
So wagte ich den Sprung ins Abenteuer „Zweitstudium“ – und finde mich nun in Vorlesungen zu Film- und Bildanalyse wieder, beschäftige mich intensiver als je zuvor mit Dramaturgie (mein absoluter Traum!), probiere Fotografie und Bildbearbeitung mit Photoshop aus, schule mein wissenschaftliches Denken und freue mich darüber, dass von Woche zu Woche mein Wissen über Filme und Medien wächst. So manche neue Erkenntnis konnte ich schon in meinem Leben und bei meiner Arbeit im Medienbereich anwenden. Das Miteinander der Studierenden und Dozierenden empfinde ich als freundlich, familiär und zugewandt.
Klasse finde ich, dass das Studium Theorie und Praxis perfekt miteinander verknüpft; wer möchte, kann in den zahlreichen studentischen Initiativen sogar noch mehr Praxiserfahrungen sammeln. Auch die Teilnahme an weiteren wissenschaftlichen Veranstaltungen ist möglich. Ich war bei einer Tagung des Netzwerks Drehbuchforschung dabei, wo ich Forschungsluft schnuppern und noch mehr über Drehbücher erfahren konnte. Super!
Für die Uni Siegen habe ich mich übrigens entschieden, weil ich hier schon mein erstes Studium absolviert hatte und viele schöne Erinnerungen daran habe. Hier ist mein Wissensdurst gut aufgehoben. Hurra, ich studiere Film!

Studienstruktur

Im Fach-Bachelorstudium der Philosophischen Fakultät kannst du verschiedene Fächer vielfältig miteinander kombinieren:

Fächer1-Fach-Studiengangstudierbar als
Erweiteres Kernfach
KernfachErgänzungsfach
Christliche Theologien in ökumenischer Perspektive
Digital Media and Technologies (1)
Europäische Wirtschaftskommunikation
Film Studies (1)
Geschichte
Kunstgeschichte (Fakultät II)
Literatur, Kultur, Medien
Medienmanagement (Fakultät III) (2)
Medienwissenschaft
Philosophie
Play und Games Studies (1)
Sozialwissenschaften
Sozialwissenschaften in Europa
Sprache und Kommunikation
Wirtschaftswissenschaften (Fakultät III)
1: Es kann nur eins der medienwissenschaftlichen Ergänzungsfächer (1) in Studienmodell D ausgewählt werden.
2: Medienmanagement kann nur in der Kombination mit Medienwissenschaft als (erweitertem) Kernfach studiert werden.


Beratung und Kontakt

Diese Website nutzt Google Analytics für statistische Auswertung. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft auf der Datenschutz-Seite widerrufen oder ändern. Hier klicken um dich auszutragen.